Einladung zum Essen: Polenta-Parmesan-Bällchen mit karamellisiertem Paprika

Mittwoch, 4. Januar 2017

Polenta-Parmesan-Bällchen mit karamellisiertem Paprika

Man glaubt es kaum, aber meine Mahlzeiten bestehen noch immer aus Reste-Verwertung von den Feiertagen und Neujahr. Aber es ist immer wieder erstaunlich, was aus bunt zusammengewürfelten Zutaten alles werden kann :-) Das kann man durchaus auch mal "mit Absicht" machen, und die Polenta-Parmesan-Bällchen sind ja vielseitig einsetzbar, sprich zu allen anderen Salaten und Gemüsen, als Beilage usw.

Polenta-Parmesanbällchen mit karamellisiertem Paprika

Zutaten:

Polenta
Wasser und Milch 1:1
Parmesan
Kürbiskerne zum Wälzen
rote und gelbe Paprikaschote
Salz, Pfeffer, Muskat
2 EL brauner Zucker
1 EL Olivenöl

Ihr wundert euch sicher, warum es heute keine genauen Mengenangaben gibt... da ich nicht gedacht habe, dass es so lecker wird und ich es euch zeigen werde, hab ich beim Kochen nicht abgemessen - ich bin mir sicher, dass es bei auch so klappt! Also:

Zubereitung:

1. Den Polenta laut Packungsanleitung kochen. Lasst ihn solange auf der warmen Herdplatte (unter ständigem Rühren) stehen, dass er ziemlich fest ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat großzügig würzen.

2. In den Polenta Parmesan reiben - nehmt einfach soviel, dass es euch schmeckt und nicht zu wenig, denn der Käse hält die Bällchen auch besser zusammen.

3. In den Handflächen vorsichtig Bällchen formen und in den gehackten Kürbiskernen wälzen.

4. In der Zwischenzeit auch schon das Paprikagemüse zubereiten: Paprikaschoten in Streifen schneiden (ich hab dazu einen Julienneschneider verwendet, den ihr unten seht).

5. In einer Pfanne das Olivenöl mit dem braunen Zucker erhitzen, bis der Zucker zu schmelzen und auch zu karamellisieren beginnt. Die Paprikastreifen darin anbraten und ständig schwenken. Salzen, Pfeffern.

6. Auf einem Teller das Gemüse und darauf die Polenta-Parmesanbällchen anrichten.

Lasst es die Polentabällchen mit dem Paprikagemüse gut schmecken!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen